29. Januar 2013

Wieso Schwedisch lustig ist

Die schwedische Sprache ähnelt ziemlich stark dem Deutschen und man kann dadurch meistens erraten, was Wörter heißen könnten. Wie das Deutsche stammt auch das Schwedische vom Germanischen Sprachzweig der Indogermanischen Sprachfamilie ab. Neben Schwedisch gehören auch Dänisch, Norwegisch und Isländisch zur Nordgermanischen Sprachgruppe, während Finnisch (zusammen mit Ungarisch und auch dem Türkischen) nicht zur den Indogermanischen Sprachen zählt.

Besondere Zeichen:
Das schwedische Alphabet enthält 29 Zeichen, davon sind drei besondere Zeichen folgende:
å Å [o:]
ä Ä [ε:]
ö Ö [ø:]

Auch besonders ist das es kein Wort mit Z gibt... Allerdings ist der Buchstabe Z in Alphabet, weil manche Leute hier im Nachnamen ein Z haben.


Nun einige lustige Beispiele :

COMIC-FIGUREN

Donald Duck = Kalle Anka

Mickey Maus = Musse Pigg

Dick und Doof = Helan och Halvan

Goofy = Långben

A-Hörnchen und B-Hörnchen = Piff och Puff

Onkel Dagobert = Farbror Joakim

Tick, Trick und Track = Knatte, Fnatte och Tjatte

Batman = Läderlappen

Spiderman = Spindelmannen

ANDERES

Puss och Kram = Kuss und Umarmung (am Ende eines Briefes)

Kaka = Kuchen

Uppasserska = Babysitter

gifta sig = heiraten

rolig = lustig

jättekul = superlustig

Djur klappa = Tiere streicheln

Pepparkaka = Lebkuchen

Jul = Weihnachten

Semester = Urlaub

Glögg = Glühwein

Öl = Bier ( Starköl =Starkbier / Lättöl = Leichtbier)

gilla = mögen

Henne = sie

Farfor = Großmutter (väterlicherseits)

Farfar = Großvater (väterlicherseits)

Mormor = Großmutter (mütterlicherseits)

Morfar = Großvater (mütterlicherseits)

Dotterson = Enkel

Im Schwedischen gibt es natürlich wie in allen Sprachen auch Worte die aus anderen Sprachen kommen. Die Schweden haben jedoch eine eigene Art, fremde Wörter zu übernehmen. Und zwar behält man die Aussprache bei, aber verändert die Schreibweise so, dass sie ins schwedische Muster der Ausspracheregeln von Vokalen und Konsonanten passt. Das steht im Gegensatz zum Deutschen, wo ausgeliehene Wörter meiste ihre Schreibung beibehalten, und geht manchmal so weit, dass man ein Fremdwort, das es fast gleichlautend auf Deutsch gibt, erst erkennt, wenn man es für sich selbst ausspricht.Sehr häufig sieht man ein j, das die englische Aussprache widerspiegelt.

Date, mail, tape, tight, timing und OK werden so zu dejt, mejl, tejp, tajt, tajming und okej. Paul wird zu Pål, tough zu tuff, juice zu jos. In Schweden schreibt man refräng, restaurang, nivå, terräng,följetong, apropå,  und detalj.

EINIGE VOLLE SÄTZE

Tomten stod på tomten = Santa stand im Garten
Var tog vägen vägen = Wohin führt der Weg?
Vill du titta på TV? = Willst du Fernseh schauen?
Ha det så roligt = Viel Spaß

“Far, får får får? Nej, får får inte får, får får lamm.” = Vater, bekommen Schafe Schafe? Nein, Schafe bekommen keine Schafe, Schafe bekommen Lämmer.
Reaktionen:

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen