6. Juni 2013

Was sollte man zumindest einmal in Finnland versuchen? (Warum Finnland Teil 2)


In einem eiskalten See schwimmen
Wenn man verrückt genug und keine Frostbeule ist kann man einfach mal im Winter schwimmen gehen. Die besonders harten gehen einfach so schwimmen, das heißt einfach im Bademantel zum Strand und dann schwimmen gehen. Manche sagen es wäre mit Sauna davor einfacher, andere sagen das es nur schwerer wird. Ich war auch mitten im Winter schwimmen und muss sagen das es eigentlich nicht so schlimm war. Die Luft hatte -20 Grad, das Wasser +4. Ich hatte davor keine Sauna und dadurch empfand ich es als einfacher und vor allem fühlt sich das Wasser bei solchen Temperaturen gar nicht so kalt an (verglichen mit der Luft)


Die Sauna besuchen
Auf jeden Fall einen Besuch wert und man kommt einfach nicht vorbei an ihr in Finnland - die Sauna. Wenn man irgendwo zu Besuch ist wird man zur Sauna eingeladen, jedes Hotel hat eine und wenn man sich ein Ferienhaus mietet natürlich auch. Selbst wenn man schon mal in einer Sauna war und es nicht mochte sollte man es hier in Finnland noch ein mal probieren, weil die Saunen sind hier anders als sie woanders sind. Der Finne kennt auch nicht nur eine Sauna sondern es gibt tausende Variationen von Saunen.

Einen Freund mit einem Schneeball bewerfen
Ein muss, vor allem wenn man nicht so viel Schnee gewöhnt ist. Finnen fangen meist selbst keine Schneeballschlacht an weil sie niemanden stören wollen, aber wenn man einmal anfängt werfen sie auch gerne zurück. Schnee gibt es hier genug und wenn man keine Schneeballschlachten mag kann man ja immer noch einen schicken, lebensgroßen Schneemann bauen.

Sich von der Heimat des legendären Komponisten Jean Sibelius inspirieren lassen
Legendär in so fern das hier von nichts anderem in Finnland gesprochen wird. Er ist mehr als ein Nationalheld und mit fast allen Liedern die hier gesungen werden hat er irgend etwas zu tun. Außerhalb Finnlands ist er meiner Meinung nach eher unbekannt, aber kann ja sein das ihr schon mal von ihm gehört habt. Das berühmteste Werk ist sicherlich dieses hier:
Jean Sibelius - Finlandia

Inselhüpfen im südwestlichen Archipel Finnlands
Damit ist die ganze Region um die Insel oder eher Inselgruppe Åland gemeint, wo es fast schon Nationalsport ist von Insel zu Insel zu "hüpfen". Das geht in der Tat recht gut da es tausende von Inseln gibt die alle recht nah bei einander sind. Man braucht zum Beispiel zur Insel Åland nicht die Fähre nehmen, sondern es gibt einen direkten Bus von Helsinki. Dieser fährt über die ganzen kleinen Inseln und nimmt zugegebener Maßen auch ab und zu eine Fähre, aber fährt größenteils nur auf den ganzen Inseln. Der Weg soll traumhaft sein, allerdings nimmt er auch ziemlich viel Zeit in Anspruch.

Einen finnischen Designklassiker kaufen
Da hätten wir zum Beispiel das klassische Jopo, ein Fahrrad das auch Finnland kommt und mittlerweile jeder Jugendliche hat. Ist eher unter den jüngeren (6-14) angesagt und hat keine Gangschaltung wenn ich das richtig gesehen habe. Wird meistens auch eher von Mädchen gefahren.

Todschicke Design Stühle. Ich weiß nicht, ich habe leider persönlich nicht so viel für Design übrig, aber wenn es Leuten gefällt ist ja okay. Nur alles halt sau teuer!

Ein Lampe die hier auch sehr beliebt ist. Preis will ich lieber nicht wissen und ist nur eine Lampe mit ein bisschen Glas drum. Aber eine schicke Idee.

 Eine Schale mit bahnbrechendem Design :D
Ich habe keine Ahnung was das ist, wahrscheinlich nur Deko

Kaffeegeschirr


Eine Hütte am See mieten
Das sollte man auf jeden Fall machen! Viel cooler als irgend ein Hotel in Helsinki was eh nur überteuert ist. Es lohnt sich viel mehr ein kleines Dorf zu suchen wo man sich dann eine Hütte mietet. Es ist hier glaub ich auch viel schwerer eine Haus zu finden was nicht am See liegt. Wenn man die Einsamkeit, Ruhe und Entspannung braucht ist es auf jeden Fall wert.

Spazieren gehen in einer der alten Holzstädte (Porvoo, Raums,Loviisa)
Finnische Städte sind im Durchschnitt nicht so alt, es gibt aber trotzdem Städte die sehr schöne Altstädte aufweisen. Dazu gehört unter anderem Porvoo, die wohl schönste Stadt in Finnland. Die alten Holzgebäude sind dort alle super erhalten und die Stadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Wenn alte Gebäude zu langweilig erscheinen gibt es in jeder Stadt auch einen neuen Teil, der meistens typisch finnische Architektur aufweist.

Den Weihnachtsmann treffen und ihn fragen, ob er wirklich existiert (Aber nicht am Bart zupfen!)
Der einzig wahre Weihnachtsmann der natürlich im finnischem Lappland lebt, existiert wirklich. Das stellt man spätestens nicht mehr in Frage wenn man auf seinen Schoss sitzt. Allerdings scheint der arme Weihnachtsmann hochbegabt und vergesslich zugleich zu sein. Als ich dort im Dezember da war konnte er leider kein Wort mehr... Das heißt ja dann logischerweise das er es in nur wenigen Tagen bevor Weihnachten perfekt lernt und danach über den Sommer wieder vergisst. Obwohl ich sagen das er ja noch nie wirklich gesprächig war, vielleicht weiß er in jeder Sprache auch nicht mehr als die Standardfragen.

Eine “Karjalanpiirakka” oder Karelische Pirogge essen (Fast Food, das wie ein Boot geformt ist)
Es gibt in Richtung Fast Food nicht viel zu entdecken in Finnland, das meiste kommt einfach nur aus dem Ausland und wir hier dann zu deftigen Preisen angeboten. Aber die Karelische Pirogge ist schon eine Besonderheit und man sollte sie auf jeden Fall mal probieren. Mein Geschmack war es leider nicht, aber cool das es so ein Gericht gibt was alle Finnen mögen und was man überall kaufen kann. Dadurch ist es sogar gar nicht mal so teuer...

In den Wäldern spazieren gehen
Lässt sich hier nicht mal vermeiden, egal in welche Himmelsrichtung man sich fortbewegt. Man landet immer in Wald. Dann ist aber sehr cool im Sommer (durch die Abkühlung) und außerdem begegnet man sonst niemanden dort. Es gibt sehr viele Pilze und Beeren, so viele das jedes Jahr mehr als die hälfte in den Wäldern verrottet. Also ab in den Wald und sammeln!

Auf einer vereisten Straße Autofahren
Für Fahranfänger nicht zu empfehlen, aber ansonsten echt interessant. Die Straßen hier werden zwar frei geschoben, aber ein bisschen Schnee und Eis bleibt immer auf dem Straßen. Dadurch das die Straßen wie leer gefegt sind kann man seinen drift Künsten freien Lauf lassen. Außerdem kann man auch einfach über einen zugefrorenen See fahren, dass geht glaub ich auch nur in Finnland.

Einer Rentierherde begegnen, während man in Lappland Ski fährt
Hier ist Cross Country (durch's Land) Ski fahren sehr beliebt, aber es gibt ja auch keine Berge für Downhill. Auf jeden Fall ist es dann keine Seltenheit einfach mal einer ganzen Herde mit Rentieren zu begegnen. Ich habe mich damals leider für Downhill entschieden was ich später leider bereut habe. Also falls ihr mal her kommt entscheidet euch für Cross Coutry und mit etwas Glück steht ihr dann einem Rentier gegenüber - Angesicht zu Angesicht. Eine unglaublich einzigartige Erfahrung.

Reaktionen:

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen